Die Beschäftigungsquote, das Schulsystem und PISA

Posted by Erich Neuwirth on 28. Juni 2013 in Allgemein |

Die OECD lobt das österreichische duale Ausbildungssystem. Es führt zu einer niedrigen Arbeitslosigkeit.

Das duale Ausbildungssystem zeigt sich im Schulsystem in drei Schulformen:

  • Berufsschulen (BS)
  • Berufsbildende mittlere Schulen (BMS)
  • Berufsbildende höhere Schulen (BHS)

Wie man in einem früheren Blogeintrag nachlesen kann sind BS und BMS jene Schultypen, die an den nur mittelmäßigen PISA-Ergebnissen Österreichs die Hauptschuld tragen.

Die Existenz dieser Schulformen wird als als Grund für unsere sehr gute Beschäftigungslage gesehen.

Wir müssen uns wohl sehr genau ansehen, wie wir diese positiven Effekte bewahren können, wenn wir das Schulsystem massiv ändern.

Ich möchte nicht missverstanden werden: Diese Tatsachen sind nicht billig als Argument gegen die Gesamtschule verwertbar. Sie zeigen aber, dass das Problem vielschichtig ist und dass man daher Änderungen im Bildungssystem so machen sollte, dass man möglichst viele Nebenwirkungen im Auge behält.

Schlagwörter:

Copyright © 2011-2021 Bildung und Statistik All rights reserved.
This site is using the Desk Mess Mirrored theme, v2.5, from BuyNowShop.com.